Erweiterte Suche
 

News

News pro Seite:
 
  25.04.2019 | Packaging

Zanders Paper mit neuem Co‐Investor

Jool Invest AB ist neuer Co‐Investor der Zanders Paper GmbH. SP

Jool Invest AB ist neuer Co‐Investor der Zanders Paper GmbH. Das schwedische Unternehmen mit Tochtergesellschaften in den Bereichen Papier, Holzprodukte und Finanzindustrie ist klar industriell ausgerichtet und wird ein aktiver Partner sein, der weitere Erfahrungen und Kapital einbringt und eine solide Basis für das geplante Wachstum von Zanders Paper schafft. Zanders Paper wird die Produktion der Kernprodukte Chromolux, Zanlabel, Zanbarrier, Zanpack, Zanjet, Silver Digital und RX Nature fortführen. Zusätzlich ist geplant, in den kommenden Monaten weitere Qualitäten einzuführen.

www.zanders.com

 
 
  24.04.2019 | Industrie

Rübezahl Schokoladen und Riegelein gehen künftig gemeinsame Wege

Die beiden Unternehmen Rübezahl Schokoladen GmbH, Dettingen unter Teck, mit der Marke Gubor und Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co KG, Cadolzburg, die bisher vor allem im Saisonartikelbereich im Wettbewerb standen, reagieren auf die Zeichen der Zeit und vereinbaren eine Partnerschaft. SG

Die beiden Unternehmen Rübezahl Schokoladen GmbH, Dettingen unter Teck, mit der Marke Gubor und Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co KG, Cadolzburg, die bisher vor allem im Saisonartikelbereich im Wettbewerb standen, reagieren auf die Zeichen der Zeit und vereinbaren eine Partnerschaft.  

Geschäftsführende Gesellschafter der neuen Unternehmensgruppe sind die Brüder Claus und Oliver Cersovsky sowie Peter Riegelein. Infolge der Allianz entsteht eine Organisation mit einem Umsatz von ca. 300 Mio. Euro. 1.500 Mitarbeiter stellen in sieben Werken in Deutschland, Tschechien und Polen mehr als 50.000 Tonnen Süßwaren pro Jahr her.

Mit dem Zusammenschluss begegnen die beiden Mittelständler den Herausforderungen der zunehmenden Globalisierung auf Handels- und Industrieseite, heißt es in der Pressemitteilung. Für zukünftiges Wachstum, eine stärkere Innovationskraft sowie größere Mengenvolumina, die durch internationale Einkaufskooperationen auf Handelsseite immer wichtiger werden, bündeln die Süßwarenspezialisten ab sofort ihre Kompetenzen und Kapazitäten. Ziel sei es, dem Handel sowohl im Saisonartikel- als auch im Ganzjahresbereich ein attraktives Süßwarensortiment aus einer Hand bieten zu können, heißt es weiter im Text. Um das geplante Wachstum stemmen zu können, sollen alle Kapazitäten erhalten bleiben.

www.rk-schoko.de www.riegelein.de

 
 
  24.04.2019 | Industrie, Marketing

Dr. Karg startet Gewinnspiel-Aktion rund um die neuen Hütts

Dr. Karg startet Ende April sein großes Hütts-Gewinnspiel im deutschen Handel. Mit Zweitplatzierungs-Displays, Aktions-Stickern auf den Hütts-Packungen und tollen Preisen werden bis Mitte Juni genussvoll Berge versetzt. SG

Dr. Karg startet Ende April sein großes Hütts-Gewinnspiel im deutschen Handel. Mit Zweitplatzierungs-Displays, Aktions-Stickern auf den Hütts-Packungen und tollen Preisen werden bis Mitte Juni genussvoll Berge versetzt. Der glückliche Gewinner kann mit Begleitung in der exklusiven Lodge-Suite der Kristallhütte im Zillertal auf 2.147 Metern seine Seele baumeln lassen - inklusive Panoramablick, Halbpension und Wellness-Paket sowie zusätzlich 500 Euro Taschengeld. Zusätzlich werden 333 Hütts-Knusperpakete mit stylischen Dip-Schälchen verlost. Mitmachen ist ganz einfach: Auf den Hütts-Aktionspackungen im Handel findet sich ein Gewinncode-Sticker. Den Code online auf www.hütts-gewinnspiel.de einlösen. Teilnahmeschluss ist der 30. September. Begleitet wird das Gewinnspiel durch Online-Promotion auf der Website und auf den Social Media-Kanälen von Dr. Karg.

www.hütts-gewinnspiel.de

 
 
  24.04.2019 | Packaging

Deutsche Papiersackindustrie meldet stabile Geschäftslage

Die deutsche Papiersackindustrie schloss das vergangene Geschäftsjahr nahezu auf Vorjahresniveau ab. SP

Die deutsche Papiersackindustrie schloss das vergangene Geschäftsjahr nahezu auf Vorjahresniveau ab. Mit dieser stabilen Entwicklung zeigt sie sich sehr zufrieden und blickt mit ähnlichen Erwartungen in das laufende Geschäftsjahr. Dies geht aus dem aktuellen Branchenbarometer der Gemeinschaft Papiersackindustrie e.V. (GemPSI) hervor. Der Bericht informiert über Trends, Entwicklungen und Stimmungen in der Branche und wagt einen Blick in die Zukunft.

0,2 % mehr Papiersäcke lieferte die deutsche Papiersackindustrie im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2017 aus. Der stärkste Zuwachs entfiel mit +8,8 % auf das Saatgut-Segment. Ebenso ergab sich ein Plus bei den Baustoffen (ohne Zement, +1,4 %), bei den Nahrungsmitteln (ausgenommen Milchpulver, +1,3 %) sowie bei „Diverses“ (+0,3 %). Nach Ansicht der GemPSI-Mitglieder haben sich in erster Linie die gute Konjunktur der Pulverhersteller und die damit verbundene steigende Nachfrage nach Papiersäcken sowie die hohe Qualität ihrer Verpackungslösungen positiv auf ihre Auftrags- und Geschäftslage ausgewirkt.

Auch mit Blick auf die Geschäftsaussichten im laufenden Jahr schätzen die GemPSI-Mitglieder ihre Situation „gut“ ein (Wertung 2,3 anhand einer Punkteskala von 1 „sehr gut“ bis 5 „sehr schlecht“). 83 % prognostizieren eine Umsatzentwicklung analog zum Vorjahr, 17 % erwarten sogar ein Plus. Das gesamte Branchenbarometer steht zum Download bereit unter

www.papiersack.de

 
 
  23.04.2019 | Packaging

Thimm baut Standort in Rumänien aus

Mit einem umfangreichen Investitionspaket entwickelt der Verpackungs- und Displayhersteller Thimm sein zentral in Rumänien gelegenes Produktionswerk in Sibiu (Hermannstadt) weiter. Kern des Ausbaus ist die Installation einer neuen, hochmodernen Wellpappenanlage. SG SP

Mit einem umfangreichen Investitionspaket entwickelt der Verpackungs- und Displayhersteller Thimm sein zentral in Rumänien gelegenes Produktionswerk in Sibiu (Hermannstadt) weiter. Kern des Ausbaus ist die Installation einer neuen, hochmodernen Wellpappenanlage. Die Maschine wurde Mitte April in Betrieb genommen und verdreifacht die Kapazität für die Herstellung von Wellpappe.

Nicht nur die Produktionskapazität wird mit der Investition erheblich gesteigert, sondern gleichzeitig Produktivitäts- und Qualitätsfaktoren sowie die Lieferflexibilität spürbar verbessert. Bei der 112 Meter langen Anlage handelt es sich um die neuentwickelte C-Linie des italienischen Maschinenherstellers Fosber. Die Arbeitsbreite der Wellpappenanlage beträgt 2,8 Meter, die maximale Geschwindigkeit 320 m/min. Es werden die Wellenarten E-, B-, C-, EB-, und BC-Welle produziert.

Bereits vor der Installation der neuen Wellpappenanlage setzte Thimm Modernisierungen und Ergänzungen in der Weiterverarbeitung um. Zudem wurde das Lager für Fertigwaren um 1.600 Quadratmeter erweitert. Insgesamt investierte das Unternehmen in den vergangenen zwei Jahren rund 10,4 Mio. Euro am Standort.

www.thimm.de

 
 
  23.04.2019 | Hygiene, Industrie, Ingredients, Technology

Bühler gewinnt Queen’s Award für innovative Lösungen bei Lebensmittelsicherheit und Recycling

Bühler hat den diesjährigen „Queen’s Award for Enterprise“ in der Kategorie Innovation gewonnen und erhält damit Anerkennung für bahnbrechende Forschungsarbeit bei der Kameratechnik von Sortiergeräten. SP

Bühler hat den diesjährigen „Queen’s Award for Enterprise“ in der Kategorie Innovation gewonnen und erhält damit Anerkennung für bahnbrechende Forschungsarbeit bei der Kameratechnik von Sortiergeräten. Dieser technologische Durchbruch erhöht die Lebensmittelsicherheit etwa von Nüssen oder Tiefkühlfrüchten und steigert die Recyclingquote von Plastik.

Der Queen’s Award des britischen Königshauses ist der höchste Unternehmenspreis für britische Firmen, die in den Bereichen internationaler Handel, Innovation oder Nachhaltigkeit Herausragendes geleistet haben. Es ist bereits der siebte Queen‘s Award, der Bühler UK seit 1968 verliehen wurde.

Der diesjährige Preis würdigt die Innovation von Bühler bei der Entwicklung einer speziellen Kameratechnik für Sortiergeräte. Sie entdeckt sehr feine Farbnuancen und -kontraste in Materialien und Lebensmitteln. Damit erhöht sie signifikant die Erkennung von Fremdteilen, verunreinigten Nahrungsmitteln oder Teilen, die zur Erstickung führen können. Derzeit nutzen Lebensmittelhersteller in Europa und den USA die Technik und steigerten damit ihre Erkennungsraten bei Fremdstoffen von 85 % auf 95 %.

Die in Großbritannien entwickelte Technik nutzt hyperspektrale Bildverarbeitung zur Aufzeichnung großer Datenmengen von Wellenlängen. Damit erzeugt sie hochgenaue Farbnuancen und -kontraste für spezifische Produkte. Die Daten werden statistisch ausgewertet, um Algorithmen zu erarbeiten. Sie geben der Sortierkamera genau jene Farbnuancen und -kontraste vor, mit denen sie im Produktionsprozess Verunreinigungen oder Fremdkörper erkennt.

www.buhlergroup.com

 
 
  23.04.2019 | Handel, Industrie

Manner Pop Up Store in Berlin bleibt bestehen

„Rosa macht glücklich“ – dies beweist der von der österreichischen Traditionsmarke Manner im September 2018 eröffnete Pop Up Store im McArthur Glen Outlet in Berlin. SG

„Rosa macht glücklich“ – dies beweist der von der österreichischen Traditionsmarke Manner im September 2018 eröffnete Pop Up Store im McArthur Glen Outlet in Berlin. Der überaus gute Zuspruch und damit verbundene Erfolg des ursprünglich für sieben Monate angedachten Pop Up Stores hat sämtliche Erwartungen übertroffen. Daher haben Manner und das McArthur Glen Outlet entschieden, dass der bislang einzige deutsche Manner Shop in Berlin nach kleinen Umbauarbeiten am 1. Mai wiedereröffnet wird. Top-Seller im Berliner Pop Up Store sind der Klassiker Original Neapolitaner im 4er-Pack, das Manner Knusper Müsli und der Manner Trink Cacao Fairtrade.

Der Manner Shop präsentiert die typisch österreichischen Spezialitäten der Marken Manner, Casali, Napoli, Victor Schmidt und Ildefonso. Zudem punktet der Shop mit der beliebten Bruchware in einem unvergleichlichen Preis-Leistungsverhältnis. Ein Pick & Mix-Bereich mit Edelpralinen, bei dem man selbst seine Lieblingsmischung aus Nusswürfeln, Ildefonso, Mozartkugeln und Mozartwürfeln zusammenstellen kann, lässt keine Wünsche offen. Darüber hinaus gibt es für Fans der Wiener Kultmarke unter anderem die aus dem Skisprung bekannten gebrandeten Mützen und Ski Helme sowie Manner Trolleys und Baby Strampler sowie den kultigen Manner Schnitten-Spender „Schnitt-O-Mat“.

www.manner.com

 
 
  18.04.2019 | International

Nestlé erreicht im ersten Quartal 2019 ein organisches Wachstum

Die Nestlé AG, Vevey, ist mit einem organischen Wachstum von 3,4 Prozent in das Jahr 2019 gestartet. Der Nahrungsmittelkonzern steigerte den Gesamtumsatz in den ersten drei Monaten 2019 um 4,3 Prozent auf insgesamt 22,2 Mrd. Schweizer Franken. SG

Die Nestlé AG, Vevey, ist mit einem organischen Wachstum von 3,4 Prozent in das Jahr 2019 gestartet. Der Nahrungsmittelkonzern steigerte den Gesamtumsatz in den ersten drei Monaten 2019 um 4,3 Prozent auf insgesamt 22,2 Mrd. Schweizer Franken. Aufgrund der Wechselkurseffekte fällt das RIG etwas niedriger aus.

Wachstumstreiber bei Nestlé waren erneut die Haustierprodukte mit einem Plus von 5,5 Prozent; aber auch Babynahrung und Milchprodukte trugen zum Wachstum bei. Die Süßwarensparte verzeichnete einen Umsatzrückgang von 2 Mrd. Franken im Vorjahresquartal auf nunmehr 1,86 Mrd. Franken, wobei dies auf Verkäufe zurückzuführen ist. Organisch meldet der Konzern ein Plus von 1,1 Prozent für diesen Unternehmensbereich.

Wachstum im hohen einstelligen Bereich meldet Nestlé für Milchprodukte, Süßwaren und Purina in Lateinamerika. Insbesondere in Brasilien, dem viertgrößten Markt weltweit für Nestlé, gab es zweistellige Steigerungsraten. Auch in der Zone Zone Europa, Mittlerer Osten und Nordafrika (EMENA) erreichte die Unternehmenseinheit „Confectionery“ ein gutes Quartalsergebnis – mit zweistelligen Zuwächsen für KitKat und einer starken Nachfrage nach dem vor kurzem  lancierten Snackriegel „Yes“.

www.nestle.com

 
 
  18.04.2019 | Industrie

Werner Schulte neuer Geschäftsführer beim Kaffee-Unternehmen Gebr. Westhoff

Werner Schulte, der in den vergangenen sechs Jahren als Managing Director zusammen mit Inhaber Herbert Mederer die Geschicke der Trolli GmbH gelenkt hat, ist in die Geschäftsführung der Gebr. Westhoff GmbH & Co. KG in Bremen eingetreten. SG

Werner Schulte, der in den vergangenen sechs Jahren als Managing Director zusammen mit Inhaber Herbert Mederer die Geschicke der Trolli GmbH gelenkt hat, ist in die Geschäftsführung der Gebr. Westhoff GmbH & Co. KG in Bremen eingetreten.  

Hier hat er die Verantwortung für das Ressort LEH inne. Schulte hatte seine Karriere bei Ferrero gestartet und übte danach verschiedene Führungsfunktionen ind Getränke- und Food-Branche aus, etwa bei Eckes und Kuchenmeister. 2013 war er zu Trolli gekommen, wo er mit Erfolg die Bereiche Marketing, Vertrieb, Finanzen, Einkauf, Logistik, Personal, Administration und Controlling verantwortete.

 

www.westhoff.de

 
 
  18.04.2019 | Industrie

Genuport gewinnt Sweetie für Kerrygold Shortbread und für Ovomaltine Ovo Rocks

Die Genuport Trade GmbH, Norderstedt, erhielt in diesem Jahr zwei der begehrten Sweetie Awards, die für die innovativsten Produkte der Süßwarenbranche vergeben werden. SG

Die Genuport Trade GmbH, Norderstedt, erhielt in diesem Jahr zwei der begehrten Sweetie Awards, die für die innovativsten Produkte der Süßwarenbranche vergeben werden.  

In der Kategorie „Herkunft“ gewann das Unternehmen mit Kerrygold Shortbread. „30 Prozent beste irische Butter, eine Marke mit Heimat, ein Rezept mit Herkunft und ein emotionaler Ursprung“ – das überzeugte die unabhängige Fachjury aus Handel, Ernährungswissenschaft, Industrie und Marketing.

In der Kategorie „Schokoladenware“ fiel die Wahl der Jury auf die neuen „Ovo Rocks“ von Ovomaltine. Der unverwechselbare Malzgeschmack in luftig-leichter Form und in Kombination mit Schweizer Schokolade sorgt für den besonderen Ovomaltine-Moment. „Ovo Rocks sind handliche ‚bite-size pieces‘ und bedienen die Trends New Snacking und Convenience“, lobte die Jury. Die Awards werden bereits seit 15 Jahren von der „Rundschau für den Lebensmittelhandel“ vergeben.

www.genuport.de

 
 
News pro Seite: